Beethoven-Haus

Bonn

Beethoven-Haus, Gartenansicht mit Büste von Riscutia

Beethoven-Haus in Bonn

Das Beethoven-Haus in Bonn, eine der bedeutendsten Musikergedenkstätten der Welt, gilt als ein einzigartiges Ensemble und international als das führende Beethoven-Zentrum. Von einschlägigen Medien einmal als „Gesamtkunstwerk" bezeichnet, vereint es unter einem Dach:

  • das Museum in Beethovens Geburtshaus,
  • die vielfältigste und umfangreichste Beethoven-Sammlung der Welt,
  • eine traditionsreiche und international renommierte musikwissenschaftliche Forschungsstätte (Beethoven-Archiv),
  • eine einzigartige Spezialbibliothek,
  • einen hauseigenen Verlag und
  • den modernen, mit mehreren Architekturpreisen ausgezeichneten Kammermusiksaal.

Das Beethoven-Haus Bonn wird vom Verein Beethoven-Haus getragen, dem über 800 Mitglieder in der ganzen Welt angehören.

Geburtshaus Ludwig van Beethovens

Historisch betrachtet, bildet das Geburtshaus Ludwig van Beethovens den Kern des Ensembles. Mit über 100.000 internationalen Besuchern pro Jahr zählt es zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Im Gartenflügel des Hauses Bonngasse 20 kam Beethoven im Dezember 1770 zur Welt. Es ist das einzige, noch erhaltene Wohnhaus der Familie in Bonn. 1889 wurde es von weitsichtigen Bonner Bürgern mit der Gründung des Vereins Beethoven-Haus vor dem Abriss bewahrt und schon 1893 als Museum eröffnet. Heute vermitteln mehr als 150 ausgewählte Ausstellungsstücke – Musikhandschriften Beethovens, Briefe, Porträts, Instrumente und persönliche Gegenstände – aus der bedeutenden Sammlung einen lebendigen Einblick in Beethovens Leben und Werk. Das Digitale Beethoven-Haus bietet vor Ort und im Internet die Möglichkeit, virtuell den gesamten Sammlungsbestand zu erkunden und sich Beethovens Welt digital zu erschließen.

Beethoven-Archiv, Verlag und Kammermusiksaal

Aus Anlass des 100. Todestages Beethovens wurde 1927 das Beethoven-Archiv gegründet, das heute als internationales Zentrum der Beethoven-Forschung gilt.

Wichtigstes wissenschaftliches Unternehmen ist die neue Gesamtausgabe der Werke Beethovens, die im Henle Verlag erscheint.

Viele Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Arbeit des Beethoven-Archivs, aber auch die Arbeiten externer in- und ausländischer Wissenschaftler, werden im Verlag des Beethoven-Hauses veröffentlicht. Darüber hinaus enthält das Verlagsprogramm mit Bildbänden, Monographien und anderen Publikationen zu verschiedenen Themen auch Angebote für einen breiteren Leserkreis.

Ludwig van Beethoven (1770–1827); Gemälde von Joseph Karl Stieler, 1820, Foto: Beethoven-Haus Bonn

Im Februar 1989 konnte der Verein Beethoven-Haus anlässlich seines 100-jährigen Bestehens ein neuerrichtetes Gebäude einweihen, das die Bibliothek und die Sammlungen des Hauses beherbergt und dessen Schmuckstück der moderne Kammermusiksaal (Architekt: Thomas van den Valentyn) ist. Der Konzertsaal gilt mit seiner erlesenen Ausstattung und seiner hervorragenden Akustik als einer der gelungensten dieser Art in Europa. Mit der seit 2014 veranstaltetem Kammermusikfest "Beethoven-Woche" und den weiteren, über das Jahr veranstalteten Konzerten gilt das Beethoven-Haus auch überregional als ein Forum/Zentrum für herausragende Kammermusik.


Es sind keine Termine im Kalender eingetragen.

Beethoven-Haus

Bonngasse 24-26
53111 Bonn

Telefon: +49 (0)228 - 981 75-0
E-Mail: info@beethoven.de
Fax: +49 (0)228 - 981 75 31
www.beethoven.de
Bonngasse 24-26 53111

Zusätzliche Informationen

Direktor
Malte Boecker

Museum und Digitales Beethoven-Haus

Bonngasse 20

Öffnungszeiten
APR-OKT | täglich | 10-18 Uhr
JAN-MÄR | Mo-Sa | 10-17 Uhr
So | 11-17 Uhr

Beethoven-Archiv, Bibliothek

Bonngasse 24-26
53111 Bonn
Tel. +49 (0)228 - 981 75-12
E-Mail: bibliothek@beethoven.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr | 10-13 Uhr | 14-17 Uhr
Anmeldung unbedingt erforderlich

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler