EDITORIAL: Angstmachen - Mutmachen

AsKI-Logo klein

Titelbild KULTUR lebendig 2/12: Albrecht Dürer, Haller Madonna, 1494/97, Washington, National Gallery of Art, Kress Collection

Vier Autoren, die sich beruflich mit Kulturförderung befassen, haben sich unter einem wirkungsvollen Schlagwort zu einer Polemik zusammengetan, die sich gegen die „Verantwortungslosigkeit" des wirtschaftlich uninteressierten „institutionellen Kulturbetriebs" wendet ...

AsKI e.V. : Auf solchem Bürgersinn baut unser Gemeinwesen auf! Verleihung der Maecenas-Ehrung 2011 an Karin und Uwe Hollweg

Ehrengabe Maecenas-Ehrung, Manfred Sihle-Wissel, Bronze, ohne Titel, 2003, oto: Lubricht, Worpswede

Festakt Maecenas-Ehrung 2011 – nach der Überreichung der Urkunde und der Ehrengabe (v.l.n.r.:) Kulturstaatsminister Bernd Neumann, Prof. Dr. Volkmar Hansen, Vorsitzender des AsKI, Maecenas-Preisträger 2011 Karin und Uwe Hollweg; Foto: Sven Kloker, Event-Documentation.com Copyright © 2012 Innovation Durch Design

"Karin und Uwe Hollweg fördern mit der 1996 gegründeten Karin und Uwe Hollweg-Stiftung in bester hanseatischer Tradition nicht nur die Kunsthalle Bremen, das Gerhard-Marcks-Haus und andere Institutionen in Bremen, sondern unterstützen auch auf unbürokratische Weise die dortige Kunstszene."

Germanisches Nationalmuseum: Der frühe Dürer

Logo GNM

Albrecht Dürer, Selbstbildnis als Dreizehnjähriger, 1484, Silberstift auf grundiertem Papier, Albertina, Wien

Albrecht Dürer war der erste deutsche Künstler, der schon zu Lebzeiten europaweites Ansehen genoss. Zum ersten Mal überhaupt widmet sich eine große Ausstellung dem frühen Werk Dürers und den Lebensumständen des jungen Malers, die sein einzigartiges Werk erst möglich machten.

Kunsthalle Bremen: Albrecht Dürer - Zeichnungen und Aquarelle

Logo Kunsthalle Bremen

Albrecht Dürer, Gesellschaft zu Pferde, 1489, Feder in Braunschwarz, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett, Foto: Karen Blindow

Bis zum Zweiten Weltkrieg besaß die Kunsthalle Bremen eine der bedeutendsten Sammlungen von Zeichnungen und Wasserfarbenblättern Albrecht Dürers (1471–1528).

AsKI-Gemeinschaftsprojekt 2011/12

Special Delivery. Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern

Special Delivery - Von Künstlernachlässen und ihren Verwaltern - Teil II

Man muss sehr sorgsam sein bei der Auswahl seiner zukünftigen Witwe“, wird der Fotograf Heinz Hajak-Halke von seinem Nachlassverwalter zitiert*, denn gerade als Künstler war ihm bewusst, welche Bedeutung der umsichtigen Aufarbeitung und Bewahrung eines Nachlasses zukommt.

Neues Mitglied im AsKI: Richard Wagner Museum, Haus Wahnfried, Bayreuth

Logo Richard-Wagner-Museum

Haus Wahnfried, Foto: Richard Wagner Museum Bayreuth

Richard Wagner bewohnte sein Bayreuther Haus „Wahnfried“ von 1874 bis zu seinem Tod 1883. Hier vollendete er mit der „Götterdämmerung" den „Ring des Nibelungen", von hier aus leitete er den Bau des Festspielhauses und die ersten Festspiele mit der „Ring"-Uraufführung 1876, hier komponierte er große Teile des ‚Bühnenweihfestspiels „Parsifal"', das 1882 im Festspielhaus uraufgeführt wurde.

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal : 20 Jahre Museum für Sepulkralkultur in Kassel

Logo Museum für Sepulkralkultur

Schluß jetzt! Das Plakat zur Ausstellung Museum für Sepulkralkultur 1992 © Museum für Sepulkralkultur, Kassel 2012

Blickt man auf die letzten 20 Jahre zurück, so haben sich in dieser Spanne die Welt im Großen und die Bestattungskultur im Kleinen stark verändert. Das Museum für Sepulkralkultur war natürlich nicht der Auslöser für diesen Wandel, auch nicht in der Bestattungskultur, aber es hat sich ebenfalls sehr verändert.

Städel Museum, Frankfurt am Main : Eröffnung des Erweiterungsbaus für Gegenwartskunst

Logo Städel

Außenansicht des Erweiterungsbaus Foto: Norbert Miguletz © Städel Museum, Frankfurt am Main

Mit der Eröffnung des Erweiterungsbaus für die Präsentation der Gegenwartskunst hat das Frankfurter Städel Museum die größte inhaltliche und architektonische Erweiterung seiner knapp 200-jährigen Geschichte vollendet.

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung, Berlin : 55 Fotografien von Ishimoto Yasuhiro als Schenkung

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung

Ishimoto Yasuhiro Katsura: Zentraler Raum des Hauptgebäudes, 1981/82 © Ishimoto Yasuhiro

Der von der japanischen Regierung zur „Person of Cultural Merit" ernannte und vor kurzem im Alter von 91 Jahren verstorbene Fotograf Ishimoto Yasuhiro hat dem Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin im Dezember 2011 fünfundfünfzig seiner Schwarz-Weiß-Fotografien der kaiserlichen Villa Katsura bei Kyoto geschenkt.

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift : Friedrich von Hardenberg („Novalis"), Heinrich von Afterdingen - Eine wiederentdeckte Handschrift

Logo Frankfurter Goethe-Haus

Friedrich von Hardenberg (Novalis) Wiederentdeckter Entwurf zum Romananfang  Heinrich von Afterdingen, Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main

Ende 2011 ist es dem Freien Deutschen Hochstift gelungen, eine seit über 200 Jahren verschollene Handschrift zum „Heinrich von Afterdingen" von Friedrich von Hardenberg („Novalis") zu erwerben. Der Ankauf darf als Sensation bezeichnet werden!

33. Internationaler Kunsthistoriker-Kongress des CIHA, ausgerichtet vom Germanischen Nationalmuseum

Logo GNM

Haupteingang des Germanischen Nationalmuseums in der Kartäusergasse 1, Foto: Dirk Messberger

Unter dem Titel "Dürers Leben und Werk. Das Objekt als Schlüssel zum Subjekt?" bildet die Tagungssektion 14 den Link zwischen der Ausstellung und dem 33. Internationalen Kunsthistoriker-Kongress des CIHA (www.ciha2012.de),

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler