Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf: ‘Luthers Norden‘ auf Schloss Gottorf – Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum

Plakat Ausstellung Luthers Norden, Foto: Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

Auch wenn Luther selbst nie im Norden weilte, entwickelten seine Ideen dort eine besondere Dynamik. Fast alle Gebiete im Norden und rings um die Ostsee schlossen sich der Reformation an.

Damit entstand das größte lutherisch geschlossene Gebiet Europas. Bis heute prägt das Luthertum die Identität der Menschen im Norden Deutschlands, in Skandinavien und im Baltikum, auch wenn das Vielen nicht mehr im Bewusstsein ist.

Mit Unterstützung der Nordkirche haben das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf und das Pommersche Landesmuseum in Greifswald eine Ausstellung konzipiert, die bis zum 28. Januar 2018 in Schleswig Wege, Personen und die entscheidenden Stationen der Ausbreitung und Festigung des neuen Glaubens im Norden – in Dänemark, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Pommern – zeigt. Sie verdeutlicht die einschneidenden politischen, kulturellen und sozialen Änderungen, die die Reformation mit sich brachte und ihre vielfältigen Wirkungen, die weit über das 16. Jahrhundert hinausreichen. Im Städtebau und in der Alltagskultur ebenso wie in der Hochkultur - überall lassen sich bis heute Spuren der Reformation finden.

Herausragende Exponate aus beiden Museen und bedeutende Leihgaben großer Museen in Europa lassen das Weltereignis Reformation lebendig werden und geben Ausblicke bis in unsere Zeit. Eine Vielfalt moderner Medien wie Animationen, Hörstationen und Medientische machen die Ausstellung zu einem Erlebnis.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den kulturellen Wirkungen der Reformation im Ostseeraum, vor allem auf Kunstwerken, in denen sich der neue Glaube spiegelt. Auf Schloss Gottorf befindet sich heute eine der bedeutendsten Cranach-Sammlungen im Norden. Acht Bilder aus der Cranach-Werkstatt finden Eingang in die Ausstellung, denn Lucas Cranach der Ältere gilt als enger Wegbegleiter Luthers und hat wie kein anderer Zeitgenosse die reformatorische Lehre über die Bildsprache in die Welt getragen.


Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf Galerie des 19. Jahrhunderts

Luthers Norden

9. Oktober 2017 – 28. Januar 2018

www.luthers-norden.de

Zur Ausstellung erscheint der Katalog „Luthers Norden", hrsg. im Auftrag der Nordkirche, des Pommerschen Landesmuseums, der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf in Schleswig, von Kirsten Baumann, Joachim Krüger, Uta Kuhl
320 S., 29,95 EUR
ISBN 978-3-7319-0414-4

 

 

AsKI KULTUR lebendig 2/2017
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler